KUNSTTERMINE

James Rizzi: The Colors of my City

20.7. bis 2.9.

 

Das Künstleratelier des amerikanischen Pop Art Künstlers James Rizzi kommt nach Kornwestheim. Rund 700 Objekte und Kunstwerke präsentieren das eindrucksvolle Lebenswerk dieses Ausnahmekünstlers. Die Ausstellung folgt einem museumspädagogischen Konzept und richtet sich an Kunstinteressierte jeden Alters. 

 

Das K – Kultur- und Kongresszentrum

Stuttgarter Straße 65

70806 Kornwestheim

Mo-So 10-19 h

www.rizzi-kornwestheim.de

20 Jahre 

Städtisches Kunstmuseum Karl Hurm  

Traumwelten

bis 30.11. 

 

Ölbilder, Materialbilder, Zeichnungen, Stelen. 

Karl Hurm (*1930) hat Werke geschaffen, die Impulse der Moderne und Postmoderne 

aufgreifen, sich jedoch nicht mit den gängigen Kategorien des Kunstmarkts fassen lassen. Vertreten u.a. in Sammlung Würth, Künzelsau, Buchheim Museum, Bernried, Kunstmuseum Albstadt, Landesmuseum Württemberg, 

Schloss Waldenbuch. Ausstellungen in Europa, USA und Japan.  

 

Städtisches Kunstmuseum Karl Hurm

Unterstadt, Pfluggasse 8

72401 Haigerloch

Mo-So 10-12 h u. 14-17 h

www.haigerloch.de



Wohin das Auge reicht

Neue Einblicke in die Sammlung Würth

bis 17.3.19

 

An Vielfalt und Besonderheiten ohnedies reich gesegnet, hat die Sammlung Würth in den vergangenen zehn Jahren erneut eine Fülle spannender Neuzugänge internationaler Kunst erwerben können. Eine opulente Auswahl von rund 200 Werken, die seit den 1960er-Jahren entstanden sind, werden nun zum größten Teil erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Kunsthalle Würth

Lange Straße 35

74523 Schwäbisch Hall

Mo-So 10-18 h

www.kunst.wuerth.com

Urbane Zukunft – Werke aus der 

Sammlung der wbg 

und aus städtischem Besitz

bis 7.10.

 

Anlässlich des 100. Geburtstags des kommunalen Immobilienunternehmens wbg wirft die Ausstellung einen Blick auf die Entwicklung des Stadtbilds vom Fensterblick der Klassischen Moderne über abstrahierte Luftaufnahmen bis zu den Utopien heutiger Kunstschaffender. Die Transformation des öffentlichen Raums zu unterschiedlich belegten Strukturen wird u.a. anhand von Werken von Georg Weidenbacher, Jakob Dietz und Leo Birkmann bis zu aktuellen Positionen von Alexander von Falkenhausen, Ralph Fleck, Mara Loytved- Hardegg, Karsten Neumann und Fredder Wanoth nachvollzogen. Die Sammlung der wbg wird hierfür um Werke aus städtischem und aus privatem Besitz ergänzt.

 

Kunstvilla im KunstKulturQuartier

Blumenstraße 17

90402 Nürnberg

Di/Do-So 10-18 h, Mi 10-20 h

www.kunstkulturquartier.de/kunstvilla

 



Diether Kunerth: Der Mensch

12.5. bis 11.11.

 

 

Der Kunsthistoriker H.Schade stellte 1988 in einem Aufsatz fest: „Das Menschenbild in der modernen Kunst geht verloren. Bei dem Namen Picasso wird der Kunsthistoriker der Zukunft feststellen. Hier hörte es auf.“ Dass dies nicht so ist, will die Ausstellung beweisen.

 

Museum für zeitgenössische Kunst 

Diether Kunerth

Marktplatz 14a

87724 Ottobeuren

Di-Fr 11-16 h, Sa/So 12-17 h

www.mzk-diku.de

Ella Bergmann-Michel und Robert Michel 

– Ein Künstlerpaar der Moderne

bis 2.9.

 

Ella Bergmann-Michel (Paderborn 1895-1971 

Vockenhausen) und Robert Michel (Vockenhausen 1897-1983 Titisee-Neustadt) zählen zu Unrecht zu den weniger bekannten Künstlern der avantgardistischen Moderne. Die Bilder und Collagen beider Künstler sind eine Synthese aus expressiven und dadaistischen Ansätzen sowie konstruktiven Tendenzen. Darüber hinaus beschäftigten sich beide mit den neuen Medien ihrer Zeit: Typografie, Leuchtreklame, Fotografie und Film. Gefördert durch das Land Niedersachsen. 

 

Sprengel Museum Hannover

Kurt-Schwitters-Platz

30169 Hannover

Di 10-20 h, Mi-So 10-18 h

www.sprengel-museum.de



Christoph Faulhaber: 

Revolution & Architektur 

 

15.6. bis 21.10.

 

Als Hamburger Künstler ist Christoph Faulhaber in den vergangenen Jahren nicht nur in Deutschland sondern auch international bekannt geworden. Er studierte Architektur und Kunst und hat eine Vita, die ihn quer durch Europa, die USA, Lateinamerika und Asien geführt hat. Etwas in den Hintergrund geriet dabei seine Herkunft: Christoph Faulhaber wurde in Osnabrück geboren. Die Kunsthalle Osnabrück widmet ihm nun seine erste Einzelausstellung in seiner Heimatstadt und hat den Ehrgeiz, damit auch einen Überblick über sein bisheriges Schaffen zu geben.

 

Kunsthalle Osnabrück

Hasemauer 1

49074 Osnabrück

Di 13-18 h, Mi-Fr 11-18 h, Sa/So 10-18 h

www.osnabrueck.de/kunsthalle

Ernst Caramelle: 

Very angenehme Konzeptkunst 

13.5. bis 26.8. 

 

„Alles ist in Wirklichkeit nicht wirklich!“: 

Die raffinierten Wandgemälde von 

Ernst Caramelle eröffnen Raumeindrücke, 

bei denen der Übergang zwischen 

vorgegebenen Strukturen und bemalten 

Flächen, zwischen Realität und Schein, 

verschwimmt. 

 

Marta Herford

Goebenstraße 2-10

32052 Herford

Mo-So 11-18 h

www.marta-herford.de



Norman Dilworth – Generations

5.5. bis 14.10.

 

Galerie & Edition Hoffmann

Ausstellungshalle Ossenheim

Florstädter Straße 10b

61169 Friedberg Ossenheim

Di-Do 11-16 h, Sa/So 14-19 h

www.galeriehoffmann.de

 

Gisela Hoffmann – Verspannungen

26.5. bis 18.11.

 

Galerie & Edition Hoffmann

Görbelheimer Mühle

Görbelheimer Mühle 1

61169 Friedberg

Di-Do 11-16 h, Sa/So 14-19 h

www.galeriehoffmann.de

Shifted Tags - Erben des Graffiti

bis 24.6.

 

Kurator: Peter Weiler. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Graffiti-Künstlern, die ihre Anfänge als Sprayer auf der Straße hatten, heute aber in ihrem künstlerischen Schaffen für sich teils völlig neue Ausdrucksformen entwickelt haben: 

Tore Rinkveld/Evol, Mirko Reisser/DAIM, 

Robert Proch und Till Heim

 

Kunstverein Villa Streccius in Landau e. V.

Südring 20

76829 Landau 

Di/Mi 17-20 h, Do-So 14-17 h

www.kunstverein-landau.de

 



Mehr als Theorie und Praxis. Deutsche 

Uhrmacherschule Glashütte 1878 – 1951

 

Das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte bietet am originalen Schauplatz, im Gebäude der ehemaligen Deutschen Uhrmacherschule Glashütte Einblick in das Leben der Schüler, Lehrer und Direktoren im Wandel der Zeit.

 

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

Schillerstraße 3a

01768 Glashütte/Sachsen

Mo-So 10-17 h 

www.uhrenmuseum-glashuette.com

Felix Martin Furtwängler. Peintre Graveur. 

Druck-Kunst-Buch

bis 3.9.

 

Felix Martin Furtwängler gehört zu den wichtigsten Vertretern des zeitgenössischen Kunstbuchs. In ihm wird gebunden, was der Grafiker über Jahrzehnte in Folgen, Serien, Suiten, Variationen, Sequenzen, Zyklen oder Reihen in allen grafischen Techniken zwischen Hoch- und Tiefdruck erarbeitet hat. Furtwängler vertritt im klassischen Sinne jenen Typ des Peintre-Graveurs, dessen malerisches Schaffen ohne Brüche mit dem gedruckten Werk korreliert.

 

Lyonel-Feininger-Galerie

Museum für grafische Künste

Schlossberg 11

06484 Quedlinburg

Mo/Mi-So 10-17 h

www.feininger-galerie.de



Halt die Ohren steif / Keep a stiff upper Lip. 

Robert Frank und Gundula Schulze Eldowy in New York

 

Das Werk der Künstlerin, das von 1990 bis 1993 in New York entstand, steht im Zentrum. Vier fotografische Zyklen mit über 200 Fotografien  werden von Auszügen aus dem Briefwechsel zwischen Robert Frank und Gundula Schulze Eldowy, Tagebuchnotizen, Videos und Fotografien von Robert Frank begleitet. 

 

Kunsthalle Erfurt im Haus zum Roten Ochsen

Fischmarkt 7

99084 Erfurt

Di/Mi/Fr-So 11-18 h, Do 11-22 h

kunstmuseen.erfurt.de

Hiroyuki Masuyama. 

Minima – Maxima. Ein Weg nach Italien

Bis 15.7.

 

Masuyama (*1968) überwindet mit seiner Kunst auf vielfältige Weise die Grenzen von Zeit und Raum. Historische und aktuelle Landschaftswahrnehmung sowie die Medien Malerei und Fotografie fließen ineinander, wenn er Landschaftsgemälde des 19. Jahrhunderts von J.M.W. Turner oder C.D. Friedrich aus eigenen Fotografien neu zusammensetzt und ins helle Licht seiner Leuchtboxen setzt.

 

Angermuseum Erfurt

Anger 18

99084 Erfurt

Di-So 10-18 h

www.angermuseum.de



Teresa Diehl, Markus Eichenberger, 

Dierk Maass, Waltraud Späth

23.6 bis 29.9.

 

Für die jährlich stattfindende große 

Sommerausstellung verwandelt The View 

seine außergewöhnlichen Ausstellungs-

räumlichkeiten in einzigartige Kunstorte:

› Wasserreservoir 

› Militärischer Unterstand

› Zivilschutzbunker

› Schreinerei

 

The View Contemporary Art Space

Fruthwilerstrasse 14

CH-8268 Salenstein

 

www.the-view-ch.com